Spenden

Spenden und Fördermitgliedschaften

Unser Engagement basiert auf der Solidarität mit Flüchtlingen. Deswegen arbeiten wir alle ehrenamtlich im Verein. Die Unkosten für die Patenschaften (Eintrittsgelder, Fahrt- und Verpflegungskosten) werden uns von der Wilhelm-Oberle-Stiftung erstattet. Aber auch darüber hinaus sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen:
→ Finanzierung der Vereinsarbeit
Angefangen im Jahr 2011 als kleine Initiative ohne feste Strukturen haben wir es geschafft, uns ständig zu professionalisieren und neue Ideen und Ziele in die Tat umzusetzen (dazu gehören die engere Betreuung der Pat_innen, ein Schwimmtraining mit dem DLRG, politische Meinungsbildung und vieles mehr). Damit wir uns auf die Patenschaften und die inhaltliche Arbeit konzentrieren können, beschäftigen wir eine Honorarmitarbeiterin mit 30 Stunden pro Monat, die uns in organisatorischen und vereinsrechtlichen Angelegenheiten unterstützt.
→ Rechtliche und medizinische Beratung für Flüchtlinge
Die meisten Flüchtlinge in Freiburg sind hier nur geduldet und leben mit der ständigen Angst, in ihr Herkunftsland abgeschoben zu werden. Das betrifft vor allem die Kinder, die die Heimat ihrer Eltern kaum oder gar nicht kennen und dort keine Perspektive haben. Deswegen begleiten wir die Familien unserer Patenkinder auch bei Behördengängen und finanzieren ihnen Rechtsbeistand bei Asylanträgen und im Falle einer drohenden Abschiebung. Wir unterstützen außerdem den Rechtshilfefonds des Freiburger Forums gegen Ausgrenzung, aus dem Flüchtlingen unbürokratisch eine juristische Beratung finanziert wird.
→ Qualifizierung und Weiterbildung
Einmal im Jahr organisieren wir eine Fortbildung für neue und erfahrene Pat_innen. Wir informieren uns über aktuelle flüchtlingspolitische Themen, hinterfragen eigene Vorurteile und tauschen uns über den Alltag mit unseren Patenkindern aus.

Um zu gewährleisten, dass unsere Initiative dauerhaft Patenschaften vermitteln und begleiten kann, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns über eine einmalige Spende, möchten Ihnen aber auch anbieten, Fördermitglied der Initiative Schlüsselmensch zu werden und unser Engagement kontinuierlich zu ermöglichen. Das gibt Ihnen die Möglichkeit dazu beizutragen, dass die Kinder und ihre Familien in den Freiburger Flüchtlingswohnheimen erfahren, dass sie hier in Freiburg willkommen sind und nicht mit ihrer Fluchterfahrung allein gelassen werden. Wir informieren unsere Fördermitglieder halbjährlich mit einem Rundbrief über die Vereinsaktivitäten und die Entwicklung der Flüchtlingspolitik in Freiburg. Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen auf Wunsch selbstverständlich eine Spendenbescheinigung aus.
Hier können Sie das Antragsformular herunterladen: Antrag auf Fördermitgliedschaft.

Gerne können Sie unsere Arbeit auch mit einer einmaligen Spende unterstützen:
Initiative|Schlüsselmensch
IBAN: DE93 4306 0967 7919 9859 00; BIC: GENODEM1GLS; GLS Gemeinschaftsbank eG Bochum
Bitte denken Sie daran, uns im Verwendungszweck, per Mail oder Post Ihre Adresse zu übermitteln, wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen.